Vom Rohstoff zum Produkt

Wir übernehmen Verantwortung

Gewürze sind der Ursprung der Fuchs Gruppe. Deshalb fühlen wir uns dem verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen in besonderer Weise verpflichtet. Von der Rohware bis zum fertigen Produkt nehmen wir in der gesamten Wertschöpfungskette aktiven Einfluss auf die Qualität und den Geschmack unserer Produkte. So kaufen wir beispielsweise ausschließlich ungemahlene Rohwaren ein und verarbeiten diese in unseren eigenen Produktionsstätten und Gewürzmühlen in Deutschland.

Die Rohwaren kaufen wir direkt bei zertifizierten Vertragslieferanten ein. Faire und langjährige Lieferantenbeziehungen in Asien und Südamerika sichern eine weitgehende Rückverfolgbarkeit und eine zuverlässige und nachhaltige Beschaffung.

Der Weg des Pfeffers

Bis die Gewürze im Regal stehen ist es häufig ein weiter Weg. Der schwarze Pfeffer beispielsweise durchläuft aufwändige Qualitätskontrollen, bis er unser Gewürzwerk verlässt. Auch die Ernte und Veredelung des weltweit beliebtesten Gewürzes sind aufwändig und erfordern eine Vielzahl an komplexen Produktionsschritten. Nur so können wir eine herausragende Qualität und Frische gewährleisten.

Vom Rohstoff zum Produkt

Als international tätiges Familienunternehmen fühlen wir uns dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen in besonderer Weise verpflichtet. Von der Rohware bis zum fertigen Produkt nehmen wir in der gesamten Wertschöpfungskette aktiven Einfluss auf die Qualität und den Geschmack der Produkte.

Anbau und Ernte

Der schwarze Pfeffer wird von zertifizierten Vertragslieferanten angebaut. Per Hand werden die Pfefferrispen gepflückt. Der geerntete Pfeffer wird sorgfältig sortiert und zum Trocknen an der Sonne ausgebreitet. Hier wird er mehrmals gewendet. Bevor er die Plantage verlässt, erfolgt eine gründliche Auslese.

Vor-Ort-Qualitätsprüfung

In Säcken verpackt, wird der Pfeffer zum regionalen Großhändler transportiert. Noch vor dem Einkauf findet direkt vor Ort eine Qualitätsprüfung durch unsere Einkäufer aus Europa statt.

Transport

In Lastwagen wird der Pfeffer zu den internationalen Häfen gefahren und auf Containerschiffe verladen. In klimatisierten Containern tritt er seinen Weg über das Meer an. Von Hamburg aus wird er ins Fuchs Gewürzwerk transportiert.

Qualitätskontrolle im Gewürzwerk

Unsere Wareneingangskontrolle prüft die Rohware genau auf Qualität, Form und Farbe. Die Ware wird in Hochregalen eingelagert, bis alle umfangreichen Qualitätskontrollen abgeschlossen sind. Erst nach den Analysen in unseren eigenen und externen Laboren wird die Rohware weiterverarbeitet.

Weiterverarbeitung

Mittels modernster Technologien, wie der Dampfentkeimung, sichern wir die Qualität der Ware. Durch Kaltvermahlung wird der Pfeffer besonders aromaschonend vermahlen.

Abfüllung und Versand

In vollautomatischen Abfüllanlagen wird der Pfeffer in aromasichere Verpackungen gefüllt. Die fertige Ware wird individuell für den Lebensmittelhändler konfektioniert und verschickt. 

Erfahren Sie mehr

Über uns

Unser Anspruch

Mit festen Wurzeln in Deutschland, ist das Unternehmen Fuchs vor über 60 Jahren mit Pioniergeist und unternehmerischem Mut zu einer Reise aufgebrochen, um einer der weltweit größten Gewürzanbieter zu werden.

Mehr
Über uns

Unsere Strategie

Seit der Gründung im Jahr 1952 ist die Firmenzentrale in Dissen (Deutschland) unsere Heimat. Von hier aus entwickeln und steuern wir die Fuchs Gruppe strategisch und richten sie auf die unterschiedlichen Zielmärkte aus.

Mehr
Über uns

Unsere Geschichte

Manche Menschen scheinen mit einem außergewöhnlichen ökonomischen Weitblick geboren zu sein und entdecken ihre wirtschaftlichen Fähigkeiten schon früh.

Mehr